Lustige Weihnachtswünsche/Weihnachtsspruch lustig/lustige Sprüche zu Weihnachten

Lieber Gott, nimm es hin,
dass ich was Besond’res bin.
Und gib ruhig einmal zu, dass ich klüger bin als du.
Preise künftig meinen Namen,
denn sonst setzt es etwas. Amen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Wer an Ostern zu viele Eier sucht,
hat an Weihnachten die Bescherung!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Der Braten verbrannt,
der Haussegen schief,
- das war wohl die Heil‘ge Nacht, die rief!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (1 vote cast)

Das ist eine Mistelzweig-SMS!
Einfach über den Kopf halten und den Nächstbesten küssen!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Lieber guter Weihnachtsmann -
ich weiß ja wer du bist.
Heute spielst du Weihnachtsmann -
und morgen karrst du Mist!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Haben die Gäste die Geschenke gefressen,
hat das Christkind die Gans wohl vergessen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Was wackelt so spät durch Nacht und Wind?
Es ist ein Schwein, das lacht & singt!
Es wünscht dir eines, ist ja klar:
Viel Glück & Liebe im neuen Jahr!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Was ich dir jetzt zu sagen habe,
wird dich treffen. Setz dich lieber hin.
Bitte nimm es mir nicht übel, aber ich dachte,
du erfährst es lieber von mir als von jemand anderem:
Achtung…jetzt kommt‘s:
Das Christkind gibt es gar nicht!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Gestern hab ich das Christkind gesehen!
Es stand an der Bar und konnte kaum stehn.
Auf Geschenke brauchst Du nicht zu hoffen:
Es hat das ganze Geld versoffen!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

So viele Flocken, wie es heute schneit,
so fröhlich wünsch ich dir die Weihnachtszeit.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Den Bauch voll mit Plätzchen,
überall ein Duft von Zimt!
Freut euch ihr Kinder,
bald kommt das Christkind!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Wenn‘s alte Jahr erfolgreich war, dann freue dich aufs neue,
und war es schlecht – ja, dann erst recht!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Ein Jahr zählt mit so vielen Tagen, wie man genutzt hat.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Die Freude will uns bewohnen, nicht nur besuchen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Lachen ist ein Ausdruck relativer Behaglichkeit.
Der Franzel hinterm Ofen freut sich der Wärme umso mehr,
wenn er sieht, wie sich draußen der Hansel
in die rötlichen Hände pustet.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Auf viele Feiertage folgt selten
ein guter Werktag.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Denke, dass nichts besser schmückt,
als wenn man den Freund beglückt.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Sagt eine Gans sagt zur anderen:
„Sag mal, glaubst du eigentlich
an ein Leben nach Weihnachten?“

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Verblüht sind Dahlien und Ginster.
Die Rechnung steigt für Öl und Licht.
Die Nächte werden wieder finster.
Der Tag nimmt ab. Die Oma nicht.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Niklaus, komm in unser Haus,
stell den Schimmel untern Tisch,
dass er Heu und Hafer frisst.
Heu und Hafer frisst er nicht?
Zuckerwerk, das gibt es nicht!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

Lieber, guter Nikolaus,
was willst du denn von mir?
Ich pack dich bei der Zipfelmütz
und werf dich vor die Tür!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 1.0/5 (1 vote cast)

Der Niklaus ist ein guter Mann,
bringt den Kindern, was er kann.
Die Großen lässt er laufen,
die können sich was kaufen!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.0/5 (1 vote cast)

Ich wünsch euch schöne Weihnachtstage,
ist doch klar und ohne Frage,
Freude am Schenken, das Herze so weit
Genießt ihr alle die Weihnachtszeit!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Lieber guter Nikolaus,
lösch doch unsre Fünfen aus!
Mach bitte lauter Einsen draus,
bist ein lieber Nikolaus!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Es war einmal ein Tännlein
mit braunen Kuchenherzlein
und Glitzergold und Äpflein fein
und vielen bunte Kerzlein:
Das war am Weihnachtsfest so grün,
als fing es eben an zu blühn.

Doch nach nicht gar zu langer Zeit,
da stands im Garten unten,
und seine ganze Herrlichkeit
war, ach, dahingeschwunden.
Die grünen Nadeln warn verdorrt,
die Herzlein und die Kerzlein fort.

Bei eines Tages der Gärtner kam,
den fror zu Haus im Dunkeln,
und es in seinen Ofen nahm -
hei, tats da sprühn und funkeln!
Und flammte jubelnd himmelwärts
in hundert Flämmlein in Gottes Herz.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.0/5 (1 vote cast)

Zufälliger Spruch

© 2013 by Sprueche123.net | Zufallsspruch anzeigen | Impressum